Magie / Magier

Magie / Magier Assoziation: – Arbeit an der Macht über innere und äußere Welten oder Kräfte,- Transformation. Fragestellung: – Über welche Kräfte bin ich Herr, oder welche Kräfte fürchte ich? Allgemein: Wenn der Träumende in seinem Traum Magie anwendet, nutzt er seine Energie, um etwas ohne Anstrengung oder Schwierigkeiten zu schaffen. Er ist dazu in der Lage, die Situation, in der er sich befindet, unter Kontrolle zu halten, damit sich die Dinge zu seinem Gunsten entwickeln und er sie nach seinen Bedürfnissen und Wünschen gestalten kann. Magie sollte nicht mit Hexerei und Spiritismus verwechselt werden. Deutet der Leser sein Traum, so kann er das Gegenteil des Geträumten erwarten. Echte Magie ist das Studium der höheren Wahrheiten der Natur. Psychologisch: Wenn es im Traum um Magie geht, steht dies im Zusammenhang mit der Fähigkeit des Träumenden, sich mit seiner tiefsten Macht zu verbinden. Hierbei kann es sich um sexuelle Macht handeln, aber auch um eine allgemeine Macht über sein Umfeld. Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist Magie im Traum das Symbol für eine geheimnisvolle Kraft, die der Träumende nicht versteht und nachvollziehen kann. Volkstümlich: (europ.) : betreiben: ermahnt zur größten Vorsicht,- ein Vorhaben mit Magie verwirklichen: es stehen einem angenehme Überraschungen bevor,- wenn andere diese Kunst ausüben: bringt Veränderungen aus unerwarteter Quelle heraus,- ein Magier sehen: verspricht Überraschungen und unerwartete Ereignisse,- einer Person, die mit höherer Bildung befaßt ist: interessante Reisen,- Kaufleute werden gute Gewinne machen.

Sie träumte von etwas und möchte es zu interpretieren? Sagen Sie Ihre Traum

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

1 traum - “Magie / Magier

  1. In den letzten Tagen, immer wenn ich ein Mittagsschläfchen halte erinnere ich mich immer wieder an meine Träume. Ich bin in letzter Zeit auch geistig stark angestrengt und schlafe deswegen gerne ein bis zwei stunden zu mittag.
    In den letzten Wochen jedoch, träumte ich von diesem einen Traum. Es war nie der gleiche, ich würde ihn als ähnlich beschreiben oder fortsetzend.
    Das Setting ist eher mehr Unterricht oder lernen. In Diesen Träumen soll ich mich darauf konzentrieren meine Energie Zu finden. Den Punkt in einem Raum finden von dem meine Energie stammt. Einen Magie/Energieball in meinen Händen zu schaffen (manchmal auch eine Flamme) und dann sollte ich herausfinden von wo ich die Energie beziehe, aus welchem gang der eine Punkt ist wo ich meine Energie habe. Wenn ich mich auf diesen Punkt sehr stark konzentriere sieht es so aus, dass die eckigen Wege und Gänge alle ausgestreckt werden und gerade, es ist wie eine Ziehharmonika die man so weit auseinander zieht das sie komplett gerade wird, dadurch finde ich dann den weg. Des weiteren bekomme ich Gegenstände die ich mit sehr viel Konzentration in der Nähe der Energiesammelstelle die ich zuvor mit mühe gefunden habe auflösen lasse, jedoch wo hin der Gegenstand ist, weiß ich nicht. Je öfter man einen Gegenstand bekommt und dies macht desto stärker wird man. In meinem Traum gehöre ich zu denen die frisch damit begonnen haben, aber ein sehr großes Talent dafür haben. Ich bin aber noch nicht stark. Ab und zu beschwöre ich auch diverse Gegenstände oder Sammel meine Energie um eine Kerzenflamme (sogar noch kleiner, fasst ein Punkt) in meiner Hand/auf meinen Fingerspitzen zu erschaffen. Ich bin mir nicht ein mal sicher ob es eine Flamme ist oder nur ein roter kleiner punkt. Die Essenz ist unbekannt und was es ist ebenso, das mit der Flamme ist nur meine Interpretation.
    Meine Träume in den letzten Wochen, die ich dann habe wenn ich ein Mittagsschläfchen halte sind alle sehr klar und ich habe das Gefühl das sie in keiner Weise irreführend sind.