Gebet

Gebet Allgemein: Gebet zeigt oft an, daß man demütig und schicksalsergeben auf Hilfe von außen hofft,- ob das immer sinnvoll ist, ob man nicht besser das Schicksal aktiv selbst in die Hand nimmt, läßt sich nur aus den Begleitumständen des Traums ableiten. Manchmal kann das Gebet auch verheißen, daß Hoffnungen und Erwartungen sich erfüllen werden. Psychologisch: Der Glaube an eine höhere Macht hat im Leben des Menschen schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Beten im Traum bedeutet, daß der Träumende den Dialog mit dieser Macht sucht, an die er sich vertrauensvoll wendet. Meist das hilfesuchende Unbewußte, das den Träumer aus einer Klemme führen kann. Spirituell: Auf der spirituellen Ebene bedeutet Beten im Traum, daß der Träumende die Existenz einer höheren Macht anerkennt und um ihre Unterstützung nachsucht. Volkstümlich: (arab. ) : (sich im Gebet sehen): du wirst eine tröstliche Nachricht erhalten,- auch: Hemmungen und Schwierigkeiten müssen überwunden werden. Hilfe naht. (europ.) : Zeichen der Demut und der notwendigen Hilfe,- auch: von Fehlschlägen bedroht sein,- um sie abzuwenden, wird die gesamte Kraft von Nöten sein,- verrichten: Erhörung der Wünsche,- Glück. (ind. ) : du wirst gute Nachrichten erhalten. (Siehe auch ‘Religiöse Bilder’)

Sie träumte von etwas und möchte es zu interpretieren? Sagen Sie Ihre Traum

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

1 traum - “Gebet

  1. Ich selber habe draußen zu Allah Gebetet.
    Ein Mann erzählte mir Gutes über den Islam.
    Während des Beten war eine Schlange und ein Tiefer.